FSK16 Butterfly Effect

Flashgrabber
Butterfly Effect - Das Ende ist der Anfang




Butterfly Effect, USA 2004
Kategorien: Mystery, Thriller, Horror
Laufzeit: 109 Minuten
FSK: 16
Regie: Eric Bress, J. Mackye Gruber
Darsteller: Ashton Kutcher, Amy Smart, Eldon Henson, Eric Stoltz, Ethan Suplee, Melora Walters, John Patrick
Studio: Warner Home Video

bei Amazon Kaufen: Amazon Link

Inhalt:

Evan (als Erwachsener: Ashton Kutcher; als 13-Jähriger: John Patrick Amedori; als 7-Jähriger: Logan Lerman) hat eine harte Kindheit hinter sich. Er leidet unter schweren Blackouts, die ihn später nicht mehr wissen lassen, was er getan hat. Das ängstigt seine Mutter Andrea (Melora Walters) fast zu Tode. Er malt Bilder von Massakern oder steht plötzlich mit einem Messer in der Hand vor seiner Mutter und kann sich an nichts erinnern. Ein traumatisches Erlebnis bringt seine Welt vollkommen aus den Fugen. Mit seinen Freunden Lenny (Elden Henson; Kevin Smith; Jake Kaese), Tommy (William Lee Scott; Jesse James; Cameron Bright) und Kayleigh (Amy Smart; Irene Gorovaia; Sarah Widdows) heckt er einen tödlichen Streich aus, bei dem aus Versehen eine Mutter und ihr Baby ums Leben kommen. Andrea und Evan ziehen aus der Stadt. Als Student wird Evan, der seine Gedanken in zahlreichen Tagebüchern festhält, immer noch von den Blackouts heimgesucht. Eines Tages geschieht das Unfassbare. Durch eine Art Meditation ist er in der Lage, sich zurück in die Vergangenheit zu versetzen und dort die Abläufe zu verändern. Er will den tödlichen Vorfall und einen Fall von Kindesmissbrauch posthum ungeschehen machen. Als er wieder aufwacht, hat sich plötzlich seine Gegenwart geändert, doch auch wenn er Dinge zum Positiven gewendet hat, sind dafür andere komplett aus dem Ruder gelaufen. Evan versucht, erneut in die Vergangenheit zurückzugehen. Mit fatalen Folgen...




Fazit:

Hier ist den Leuten aus Hollywood seit längerem wieder einmal ein guter Mystery-Thriller gelungen. Der Film fängt gleich mit einer mysteriösen Stimmung an. Man sieht lauter Ausschnitte aus dem Leben des zuerst 7-jährigen und anschließend 13-jährigen Evan. Und selbst diese Ausschnitte werden durch seine Blackouts unterbrochen, was den Zuschauer gleich zu beginn des Filmes fesselt.
Was ist da nur passiert, wird man sich des öfteren fragen!

Der Film nimmt ständig Wendungen und man erfährt was es mit diesen Blackouts in der Kindheit auf sich hat, dass ist ein Grund, warum der Film nicht langweilig wird.

Die Charaktere spielen in dem Film die enscheidente Rolle, sie vermitteln dem Film letzendlich die Stimmung die er hat. Die am Anfang umstrittene Besetzung des Evan mit Ashton Kutcher, stellt sich in meinen Augen als Glanzbesetzung heraus.
Er spielt seine Rolle wirklich gut, gerade in der Szene, in der er an den Rollstuhl gefesselt ist, sieht man wie für ihn eine Welt zusammenbricht.
Auch die Besetzung für Ashton Kutcher als Junge sieht sehr glaubwürdig aus.

Der Schluss ist auch in Ordnung, zumindest kein Blümchen-Hollywood-Ende.
Auf der Standart-DVD sind noch 3 weitere alternative Enden und auf der Director's Cut-DVD anscheinend noch mehr.

Alles in allem ein echt guter sehenswerter Film, ich hab ihn mir jetzt schon zum dritten mal angeschaut, man ist immer wieder gefesselt und entdeckt neue Kleinigkeiten, die einem vorher nicht aufgefallen sind.


Grüße
Flashgrabber
henbug
Also sehr guter FIlm, ich war echt begeistert. Vorallem ein echt überzeugender Ashton Kutcher. Man ist ja vieles gewohnt das er nur immer so Funnyzeugs macht aber hier zeigt er mal das er wirklich auch ernste Rollen spielen kann.

Zu der Geschichte an sich:
Man hätte mehr draus machen können aber dennoch ist die Idee und Umsetzung gelungen.

Jeder sollte sich mal das alternative Ende zu diesem Film anschauen. Ist auf der Extendet Edition zu diesem Film dabei großes Grinsen
Da bekommt der Film nochmal so nen richtig gutes Ending verpasst. Ich verrates es hier mal nicht sonst ist die Spannung weg großes Grinsen

Also mein Fazit:
Auf jedenfalls Sehenswert, einer der besten Filme letzten Jahres
CD-i
Zitat:
Original von henbug

Also mein Fazit:
Auf jedenfalls Sehenswert, einer der besten Filme letzten Jahres


oha sehr optimistisch....

na ja ich fand es war ein durchschnittlich guter mystery thriller, der an sich ganz nett ist, aber net soooo doll... da fand cih donnie darko um längen besser...
henbug
Ja doch von allen denen wo da es letzte Jahr auftauchten hmm war des doch einer der wenigen wo gut waren.
Vorallem da im Vorhinein nicht so ne riesen Werbeaktion gemacht wurde.

Aber schau doch mal an was da letztes Jahr alles da war

The Punisher
Resident Evil 2
Underworld
I, Robot
Spiderman 2
Shrek 2
The Last Samurai
Das geheime Fenster
Vermächtnis der Tempelrittter
Resident Evil 2
ach de Harry Potter
AVP usw.
Traumschiff

Ja CD-i ich habe auch welche vergessen Zunge raus *g*
Ne aber des kannst so weiter machen und da is der Film doch noch einer der besten was kam.

Also ich würde den schon in die Top Filme einreihen vom Jahr 2004
Vorallem das Ashton Kutcher ne ernsthaft Rolle spielen kann, wenn man sich da Ey wo ist mein Auto anschaut oder des MTV Ding Punked Zunge raus da glaubt man des nit wirklich smile
Oder die 70iger Soap was auf RTL kommt, sind alles so Rollen mehr auf Commedy gelegt.
CD-i
ohh ne zu den top filmen 2004 gehören etwas andere ^^

Lost inTranslation
Vergiss mein nicht
5x2
Shaun of the dead
coffe and Cigarettes (nicht selber gesehen, soll aber aus verlässlicher Quelle sehr gut sein)

na ja waren halt alles nicht so die mainstream kino produktionen...
henbug
Hehe dafür fand ich Lost inTranslation nit so, lag aber eher an Bill Murray.
Da habsch immer Ghost Busters im Hinterkopf wenn ich den seh *g* oder die Geister die ich rief.
CD-i
Bill Murray hat in Lost in Translation seine beste darstellerleistung seiner Karriere geleistet...

ich fand ihn eine TOP Besetzung...

aber ich fang besser net mit Oscar nominierungen oder os an... das sagt sooo wenig..
maggi
um mal hier zum topic zurück zu kommen smile

also ich hab mir den film nu ma angeguckt - ich muss sagen echt gute story smile war genau mein geschmack... ich steh auf den film, kann ich nur emfpehlen smile

vor allem wenn man sich die dvd anguckt, und sieht wie die die special-effekts gemacht haben smile
ein echter low-budget-film smile und dafür noch solche gut hinbekommene effekte smile hut ab großes Grinsen
STRATO HiDrive - die sichere Onlinespeicher!