FSK18 Azumi

darph
Azumi





Regie
Ryuhei Kitamura
Drehbuch
Isao Kiriyama
Yu Koyama
Rikiya Mizushima
Kamera
Takumi Furuya
Schnitt
Shuichi Kakesu
Produzent
Mataichiro Yamamoto
Soundtrack
Taroh Iwashiro
Laufzeit
143 Minuten
Genre
Action


bei Amazon Kaufen: Amazon Link

Kritik

Schwerter, fliegende Menschen und atemberaubende Kampfszenen. Das Asiatische Kino zeigt sich bei Azumi von seiner besten Seite. Filme wie Tiger and Dragon, The One haben die Zuschauer in den westlichen Ländern von der asiatischen Filmkunst überzeugt. Azumi ist ein Film der die geschichte von eine Handvoll Killern erzählt die von ihrem Ausbilder eigens dafür ausgebildet wurden einen Krieg zuverhindern. Um dies zuerreichen müssen die Killer durch das Landstreifen und ihre Mission die immer von einem Ninja übermittelt wird erledigen. Diese beruhen darauf bestimmte Leute zutöten damit der Krieg nicht anfangen kann.
So nimmt die Geschichte ihren Lauf.



Der Film überzeugt mit seiner Musik mit der die Kampfszenen und die Dramatik des Filmes deutlich verstärkt werden und den Zuschauer vesseln. Die Musik glänz durch ihre melodischen Klänge und erinnert vom einsatz etwas an Filme wie "Der Gladiator" oder "Braveheart". Der Film selbst kommt Braveheart sehr nahe von der Handlung und dem geschehen. Jedoch ist die Geschichte nicht so spannend und berührend. Hier für wurden die Kampfszenen bei Azumi durch eine atemberaubende Kameraführung in Szene gesetzt die ihres gleichen sucht.



Durch den gekonnten Einsatz von Slowmotion und Beschleunigung der Bilder und den dolby Souround Sound werden die Kampfszenen so realistisch gestalltet das der Zuschauer denkt er sitzt direkt auf dem Schlachtfeld. Der Film strotzt gerade vor Kampfszenen bei denen Schwerter durch die Luft wirbeln und Blut über den Bildschirm spritzt, so wird der Zuschauer ständig bei Laune gehalten und der Film wird zu keiner Sekunde langweilig. Dies wurde auch durch die immer abwechselnden Kämpfe und ständig wechselnden Kameraeinstellungen erreicht, so dass kein Kampf dem anderen gleicht. Die Umgebung und ihre Landschaft wurde super in den Film eingebunden so das der Zuschauer gleich noch etwas von der schönen Landschaft mitbekommt. Bevor es wieder zu der nächsten Schlacht überspringt.



Wer mehr auf einen zarten Film hoft mit Liebeszenen ist bei Azumi falsch es gibt zwar die ein oder andere Rührende Szene jedoch liegt eindeutig der Schwertkampf im vordergrund. Was Azumi noch fehlt ist eine wirklich tiefgründige Geschichte. Der Film ist zwar spannend und überzeugt durch seine Kampfszenen die meisterhaft in Szene gesetzt sind jedoch ist die Story eher flach und einseitig. Für Leute die mehr auf Aktion stehen und etwas Blut nichts ausmacht ist der Film absolut sehenswert. Leider gibt es den Film nicht auf deutsch sondern nur als Japanischen bzw Mandarin mit einem englischen Untertitel.

so long

darph
Dragonblast
Hmm, ein Muss für mich als asiatischer Filmliebhaber Und dazu noch mit
Schwertkämpfen. Schaade, dass es denn Film nur mit Untertitel gibt...
Sie hätten den Mindestens auf Englisch übersetzen können..
darph
also glaube das der film doof klingen würde auf english die sprache passt einfach perfekt dazu.
Noch ein Filmtipp wo ich dir empfehlen kann ist.
Versus Kampffilm mit Schwert und Fuss smile

so long

darph
STRATO HiDrive - die sichere Onlinespeicher!